Homepage

Testament verfassen

Wir können jedem nur raten den letzten Willen in einem Testament oder Erbvertrag festzulegen. Damit regeln Sie Ihren Nachlass und können sicherstellen, wer was oder wie viel davon bekommt. Denn, ein Testament geht immer der gesetzlichen Erbfolge vor.

Ihr Testament kann sowohl handschriftlich als auch in notariell beurkundeter Form errichtet werden. Ein Erbvertrag bedarf immer der notariellen Beurkundung. Lesen Sie hier unter anderem, welche Vor- und Nachteile die beiden Formen des Testaments mit sich bringen und wie Sie das Testament am besten verwahren.

Berliner Testament

li-image-1-150x115Ein gemeinschaftliches Testament, welches nur Eheleute verfassen können, wird auch "Berliner Testament" genannt. Wie Sie dieses erstellen, ändern oder widerrufen können, erfahren Sie hier. Außerdem lesen Sie, was ein Berliner Testament für die gemeinsamen Kinder bedeutet.

Pflichtteil

Das deutsche Erbrecht sieht einen Pflichtteil für einige enge Angehörige vor. Was das bedeutet, wer pflichtteilsberechtigt ist, wie hoch dieser ist und wann dieser verjährt, erfahren Sie hier.

Mit Ihrem Erbe Gutes tun

SOS-Kinderdorf e.V. hilft, bedürftigen Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. In der Broschüre finden Sie Informationen zu Arbeit und Leitbild von unserer Einrichtung. Mögliche Nachlassoptionen wie Erbschaft, Miterbschaft oder ein Vermächtnis werden ebenfalls vorgestellt. So können Sie sich in Ruhe Gedanken über die Form Ihrer Zuwendungen machen, wenn Sie SOS-Kinderdorf e.V. in Ihrem Erbe berücksichtigen möchten.

Erbrecht

Das Erbrecht ist komplex und nicht ganz einfach zu verstehen. Welche Arten von letztwilligen Verfügungen es gibt, wie man diese aufsetzt oder was der Unterschied zwischen vererben und vermachen ist, wollen wir Ihnen hier erklären. Zusätzlich finden Sie Informationen zu den gesetzlichen Steuer-Freibeträgen im Erbrecht.

Wie Elises und Franz Erbe hilft

„Abgemacht, Elise. So bleiben wir ein bisschen hier, auch wenn wir nicht mehr sind." – Elise und Franz Lehmann aus der Oberpfalz war es besonders wichtig, dass ihr Nachlass sinnvoll eingesetzt wird. Aufgrund ihrer bewegten Lebensgeschichte und Familiensituation haben sich gemeinsam entschieden, mit ihrem Vermögen das SOS-Kinderdorf in ihrer Heimat, der Oberpfalz, zu unterstützen und den dort lebenden Kindern neue Perspektiven zu schenken.

Steuervorteile: Gemeinnützige Organisationen bedenken

Eine gemeinnützige Organisation wird vom Finanzamt als besonders förderungswürdig anerkannt und muss daher keine Erbschaftssteuer zahlen. Ihr testamentarisch zugewandtes Vermögen kommt somit uneingeschränkt den Zielen der Organisation zugute. Weitere Informationen zum Erbschaftssteuergesetz, haben wir hier für Sie übersichtlich zusammengestellt..

Veranstaltungen

Wenn Sie sich persönlich über die Gestaltung ihres letzten Willens informieren möchten, haben Sie die Möglichkeit an einer unserer Veranstaltungen teilzunehmen. Diese werden von ehrenamtlichen Fachanwälten für Erbrecht oder Notaren, gehalten und vermitteln einen Einblick in das deutsche Erbrecht. Hier können Sie sich zu den bevorstehenden Veranstaltungen anmelden.

Persönliches Nachlass Büchlein

Welche Wünsche und Gedanken haben Sie für Ihren Nachlass? Haben Sie Haustiere, um die sich jemand kümmern muss? Mit diesem kostenlosen Büchlein können Sie Ihre Herzenswünsche festhalten und Ihren Lieben zugleich einen Überblick geben, über die Bereiche, die nach dem Tod geregelt werden sollten.